Sie sind nicht angemeldet.

Herzlich willkommen in unserem Forum. Falls dieses Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung der einzelnen Funktionen dieses Forums näher erläutert.
Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Mitteilungen zum Datenschutz! Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang.

Wir bitten um Ihre Beachtung: um Eintrags-Spam zu vermeiden werden neue Registrierungen nicht automatisch freigeschaltet. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten sobald Ihre Registrierungsanmeldung von unserem Team geprüft wurde. Sollte Ihre E-Mail-Adresse/ Name/ IP bei Ihrer Registrierung nicht akzeptiert werden und Sie innerhalb von 24 Stunden keine Freischaltungs-Mail mit Ihren Benutzerdaten erhalten wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Administrator dieses Forums. Registrierungen mit E-Mail Adressen von Wegwerf-Mail-Diensten werden generell gelöscht!

Sollten Sie sich zum ersten Mal registrieren oder nach erfolgreicher Registrierung anmelden vermeiden Sie es bitte einzig auf Ihre Internetseite/Ihren Shop hinzuweisen. Diese Einträge werden von der Administration gelöscht. Das Forum soll allen helfen, nicht nur Ihrem Shop!


Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Finn Nicolaisen

unregistriert

1

Donnerstag, 29. März 2001, 17:54

Lichtstärke/Leuchtstärke

Was ist der Unterschied zwichen Lichtstärke und Leuchtsärke?





Georg Mischler

unregistriert

2

Donnerstag, 29. März 2001, 23:46

Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke

Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke geschrieben von: Finn Nicolaisen am 29. März 2001 15:54:29:

>Was ist der Unterschied zwichen Lichtstärke und Leuchtstärke?

Der besteht vorallem darin, dass es letztere nicht gibt... ;-)

Dem Wort am naechsten kommt noch die Leuchtdichte, weshalb
ich vermute, dass eigentlich diese gemeint war.

Mit Lichtstaerke (engl. luminous intensity) bezeichnet man den
Lichtstrom pro Raumwinkel, der von einem Punkt aus in eine
bestimmte Richtung abgestrahlt wird. Einheit der Lichtstaerke
ist das Candela (cd). Verwendet wird diese Einheit z.B. fuer
die Werte in einer Eulumdat-Datei, welche die raeumliche Verteilung
der Lichtstaerken (pro Kilo-Lumen des Leuchtmittels) einer
Leuchte beschreibt. Dabei wird die Leuchte vereinfacht als eine
Punktlichtquelle angenommen.

Die Leuchtdichte (luminance) ist die Lichtstaerke pro Flaeche,
mit der Einheit Candela pro Quadratmeter (cd/m2). Eine alte
Bezeichnung dafuer ist auch "photometrische Helligkeit".
Dadurch wird zum Ausdruck gebracht, dass es sich um diejenige
Einheit handelt, welche visuell wahrgenommen wird (plus/minus
Adaption des Auges). Man kann aus der Lichtstaerke und der in
Blickrichtung projizierten Flaeche eines Leuchtenden Objektes
dessen mittlere Leuchtdichte in diese Richtung ermitteln.

Das kling alles sehr abstrakt und unanschaulich, und ist es
leider auch. Photometrische Einheiten stellen das menschliche
Vorstellungsvermoegen immer wieder stark auf die Probe...


-schorsch





Gerhard Buderus

unregistriert

3

Freitag, 30. März 2001, 12:55

Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke

Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke geschrieben von: Finn Nicolaisen am 29. März 2001 15:54:29:

>Was ist der Unterschied zwichen Lichtstärke und Leuchtsärke?

Hallo Finn,

der Begriff Leuchtstärke ist mir auch nicht bekannt.
Lichtstärke und Leuchtdichte sind nun als Begriffe der Fotometrie für Dich von schorsch sehr wahr aufbereitet worden. Leider kommt kein technisches Spezialgebiet ohne Größen und Einheiten, sprich Fachbegriffe aus. Neben den von schorsch bereits aufgeführten gehören auch "Lichtstrom" und "Beleuchtungsstärke" in die Kategorie der wesentlichen Grundgrößen der Fotometrie.

Lichtstrom Phi...
ist die Bezeichnung für die nach der (spektralen) Empfindlichkeit des Auges bewertete Strahlungsleistung einer Lichtquelle, also die Lichtleistung einer Lichtquelle, die sich frei im Raum fortpflanzt bzw. die pro Zeiteinheit in den Raum gestrahlt wird. Einheit: lm(Lumen)

Beleuchtungsstärke E....(vielleicht hast Du ja die gemeint)?
bezeichnet das Maß für das auf eine Fläche auftreffende Licht. Hier ist die Einheit: lx (Lux)
Ein Lux ist die Beleuchtungsstärke, die auf eine Fläche A von einem Quadratmeter entsteht, wenn diese von dem Lichtstrom Phi=1lm beleuchtet wird. Dieses aber nur Entfernungsabhängig, da die Beleuchtungsstärke E mit dem Abstand r von der Lichtquelle quadratisch abnimmt....

yes, that`s hard stuff but put that in your pipe and smoke it !

Gruß
Gerhard





4

Sonntag, 1. April 2001, 19:08

Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke --- Alles Falsch was hier gesagt wird!

Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke geschrieben von: Finn Nicolaisen am 29. März 2001 15:54:29:

Hallo Finn und an alle die geantwortet haben,

alle Antworten sind irgentwo falsch.

1. Lichtstärke ist, wie schon Georg Mischler gesagt hat, der Lichtstrom pro Raumwinkel, also die vom Auge bewertete Lichtleistung (Lichtstrom, hat nichts mit elek. Strom zutun) einer Lichtquelle pro Raumwinkel, also pro abgestrahlter Richtung.

Dies ist sehr abstrakt und man kann dies sich eigentlich nicht richtig vorstellen. Nur es ist wichtig, dass diese "Hilfsgröße" uns hilft Lampen/Leuchten entfernungsunabhängig zu beschreiben (Lichtstärke-Verteulungskurve LVK einer Leuchte).

2. Leuchtstärke ! nicht Leuchtdichte ! ist eine alter Begriff für "Beleuchtungsstärke" (dies ist LUX !). Der alte Begriff taucht noch vor allem nach meiner Erfahrung bei der öffentlichen Hand auf.
Beleuchtungsstärke ist, wie schon von Gerhard Buderus erklärt, die vom Auge bewertete gesamte Lichtleistung (Lichtstrom Lumene) pro beleuchtete Fläche. Also Lumen/m2. Diese kann man aber genauso wenig sehen wie Lichtstärke !!!!. Obwohl sich die praktisch alle Normungswerte auf die beiden Werte beziehen.

3. Leuchtdichte ! (nicht Leuchtstärke !) Nur die Leuchtdichte läßt sich mit dem Auge sehen oder wahrnehmen. Sie ist die Lichtstärke pro beleuchteter Fläche´(Lumen/Raumwinkel * Fläche), also eine direktes Maß für die Helligkeit.
Genau genommen nicht die Helligkeit, da für die Helligkeit noch Farbinformationen kommen (siehe Helmholz-Kohlrauch-Effekt).
Alle Lichttechnischen Größen(Lichtstrom/Lichtstärke/Beleuchtungstärke/Leuchtdichte) werden aber nur in Graustufen, also ohne Farbe, definiert.

Ich hoffe, wiedermal die "Lichttechnische Größen" jemanden näher gebracht zu haben, wie ich es schon weiter unten getan haben.

Gruß

O. Bind





Georg Mischler

unregistriert

5

Sonntag, 1. April 2001, 20:59

Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke --- Alles Falsch was hier gesagt wird!

Als Antwort auf: Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke --- Alles Falsch was hier gesagt wird! geschrieben von: Oliver Bind am 01. April 2001 17:08:00:

> alle Antworten sind irgentwo falsch.

Vielleicht solltest du dir das mit den Umgangsformen noch
mal ein bisschen überlegen. Soweit ich das beurteilen kann,
widerlegst du keine der bisher gemachten Aussagen auch
nur ansatzweise.

Aber immerhin hast du eine bisher nicht erwähnte Ergänzung
beizutragen, was ja auch etwas ist...


> 2. Leuchtstärke ! nicht Leuchtdichte ! ist eine alter Begriff für
> "Beleuchtungsstärke" (dies ist LUX !). Der alte Begriff taucht noch
> vor allem nach meiner Erfahrung bei der öffentlichen Hand auf.

Wer hat denn Leuchtstärke mit Leuchtdichte gleichgesetzt?

Hast du eine Referenz, welche aufzeigt, dass Leuchtstärke zu
einem bestimmten Zeitpunkt mal eine offizielle Bezeichnung war?
Die Tatsache, dass ein Wort von vielen Laien häufig verwendet
wurde oder wird, macht daraus noch keinen gültigen und klar
definierten Fachbegriff. Dass einige dieser Laien von der
öffentlichen Hand beschäftigt werden, ist ebenfalls unerheblich.

Ich glaube, man kann vernünftigerweise davon ausgehen, dass in
ziemlich allen Fällen die Verwendung des Wortes "Leuchtstärke"
auf Unkenntnis der korrekten Terminologie zurückzuführen ist.
Das ist durchaus keine Schande, und die ursprüngliche Frage ist
darum auch legitim. Besser fragen als den falschen Begriff
verwenden!

Unter Laien werden umgangssprachliche Worte wie "Leuchtstärke"
("Helligkeit" etc.) als beliebiger Ersatz für nahezu jeden
lichttechnischen Fachbegriff verwendet. Wenn man da sicher gehen
will, dann hilft nichts als einfach nachzufragen, was eigentlich
gemeint war. Gerade bei Behörden sollte man unbedingt auf einer
korrekten Verwendung der jeweils aktuellen Fachterminologie
bestehen!


-schorsch





6

Montag, 2. April 2001, 22:27

Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke --- Alles Falsch was hier gesagt wird!

Als Antwort auf: Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke --- Alles Falsch was hier gesagt wird! geschrieben von: Georg Mischler am 01. April 2001 18:59:50:

Hallo Schorsch,

es sind ja gerade die Behörden die diese Fachterminologie nicht richtig einsetzen.

Als "Beweis" nenne ich nur die Stadt Frankfurt am Main. Sie verlangt (oder verlangte bis vor einem Jahr, über heute kann ich nichts sagen) auf den Anträgen von Baugenehmigungen für Lichtwerbeanlagen ausdrücklich Angaben über LEUCHTSTÄRKE. Was ja total falsch ist. Auf Nachfrage wird dort nur ein Eintarag von 100 Lux verlangt !

Diese Terminierung wird auch, wie ich hörte , auch von anderen Kommunen verlangt, die ich aber hier nicht nennen werde.

Da diese Angabe für die Genehmigung sehr wichtig ist, kann ich hier nicht über den zugegeben kleinen Unterschied zwischen Leuchtdichte und Leuchtstärke wegsehen. Zumal das eine was völlig anderes ist.

Anders ist es zwischen Helligkeit und Leuchdichte, hier hast du völlig Recht: Für einen Laien ist der Unterschied unerheblich ! Da rege ich mich auch gar nicht auf. Dies wurde nur zur Vollständigkeit genannt.

Da ich gerade bei Behörden die Missstände wegen falscher Bezeichnungen anprangere, musste hier weiter ausgeholt werden.

Aber eines bleibt : der Begriff Leuchtstärke ist völlig falsch !! Die falsche Verwendung des Begriffs kann, anders als bei anderen Begriffen, bei Unkenntnis zu Nachteilen führen ! Diese kann keiner meiner Vorredner gesagt. Dies ist aber das wichtigste dabei.

Gruß

O.Bind







Gerhard Buderus

unregistriert

7

Dienstag, 3. April 2001, 03:17

Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke --- Alles Falsch was hier gesagt wird!

Als Antwort auf: Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke --- Alles Falsch was hier gesagt wird! geschrieben von: Oliver Bind am 02. April 2001 20:27:18:

Lieber Herr Bind,

Leuchtstärke und Helligkeit sind keine fotometrischen Größen und/oder Einheiten.
Wohl die spektrale Hellempfindlichkeit oder geläufiger die "Hellempfindlichkeitsfunktion". Durch die unterschiedlichen Wellenlängen wird eine unterschiedliche Farbempfindung und Helligkeit hevorgerufen. Wir reden über Fotometrie! Und diese befasst sich ausschließlich mit der Messung der sichtbaren Strahlung und berücksichtigt somit auch die visuellen Aspekte.

Sollten Sie es wieder mit einem nach 100 Lux "Leuchtstärke" fragenden, an den Richtlinien für Beleuchtung in öffentlichen Gebäuden orientierten Verwaltungsangestellten einer Komune zu tun bekommen, -erteilen Sie ihm eine kleine Lektion in Sachen physikalischer Reizbeschreibung oder besser noch über den dialektischen Widerspruch von "Welle" und "Teilchen"...
...er wird es Ihnen sicher danken und...

...in diesem Zusammenhang verlangt die Erklärung aller physikalischen Erscheinungen im Zusammenhang mit Licht vom gemeinen Menschen auch die Auseinandersetzung mit den Gesetzen der Optik, sprich dem Aufbau des Auges...

Freue mich und grüße!
Gerhard Buderus











Georg Mischler

unregistriert

8

Dienstag, 3. April 2001, 03:42

Alles Richtig, was hier gesagt wird!

Als Antwort auf: Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke --- Alles Falsch was hier gesagt wird! geschrieben von: Oliver Bind am 02. April 2001 20:27:18:

> Aber eines bleibt: der Begriff Leuchtstärke ist völlig falsch!!

Und schon stellt sich heraus, dass wir uns eigentlich voellig
einig sind. Ich habe darum den Titel wieder etwas angepasst. ;-)


> Die falsche Verwendung des Begriffs kann, anders als bei anderen
> Begriffen, bei Unkenntnis zu Nachteilen führen !

Das ist in der Tat eine wichtiger Hinweis! Im Tageslichbereich bin ich
mit dem Problem zum Glück selber noch nie konfrontiert worden, aber ich
kann mir die damit einhergehenden Diskussionen sehr plastisch vorstellen...


Dem urspruenglichen Fragesteller bleibt jetzt nur noch die Aufgabe,
herauszufinden, was in seinem Zusammenhang mit dem falschen Begriff
wirklich gemeint war. Das *kann* wie im genannten Beispiel die
Beleuchtungsstärke sein, ich habe aber bei einer kurzen Anfrage bei
Google so ziemlich alle anderen Grössen der Lichttechnik ebenfalls
unter diesem Namen aufgeführt gefunden. Man sollte sich also nicht
zu voreiligen Schluessen verleiten lassen. Dort wo eine Einheit dazu
angegeben ist, kann man natürlich daraus Rueckschluesse ziehen.

Im Zweifelsfall einfach mit etwas mehr Kontext-Informationen nochmal
hier nachfragen! Auch wenn wir manchmal so tun, wir beissen niemanden!


-schorsch





  • »Colori Schilling« ist männlich

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 20. August 2007

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. April 2001, 13:12

Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke --- kleine Ergänzung

Als Antwort auf: Als Antwort auf: Lichtstärke/Leuchtstärke --- Alles Falsch was hier gesagt wird! geschrieben von: Oliver Bind am 01. April 2001 17:08:00:

3. Leuchtdichte ! (nicht Leuchtstärke !) Nur die Leuchtdichte läßt sich mit dem Auge sehen oder wahrnehmen. Sie ist die Lichtstärke pro beleuchteter Fläche´(Lumen/Raumwinkel * Fläche), also eine direktes Maß für die Helligkeit.
Genau genommen nicht die Helligkeit, da für die Helligkeit noch Farbinformationen kommen (siehe Helmholz-Kohlrauch-Effekt).
Alle Lichttechnischen Größen(Lichtstrom/Lichtstärke/Beleuchtungstärke/Leuchtdichte) werden aber nur in Graustufen, also ohne Farbe, definiert.

...auch noch nicht ganz vollständig. Die Leuchtdichte ist natürlich auch noch von der Oberflächenbeschaffenheit (und damit dem Refexionsgrad) der Beleuchteten Fläche abhängig.

Colori Schilling