Sie sind nicht angemeldet.

LED

Herzlich willkommen in unserem Forum. Falls dieses Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung der einzelnen Funktionen dieses Forums näher erläutert.
Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Mitteilungen zum Datenschutz! Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang.

Wir bitten um Ihre Beachtung: um Eintrags-Spam zu vermeiden werden neue Registrierungen nicht automatisch freigeschaltet. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten sobald Ihre Registrierungsanmeldung von unserem Team geprüft wurde. Sollte Ihre E-Mail-Adresse/ Name/ IP bei Ihrer Registrierung nicht akzeptiert werden und Sie innerhalb von 24 Stunden keine Freischaltungs-Mail mit Ihren Benutzerdaten erhalten wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Administrator dieses Forums. Registrierungen mit E-Mail Adressen von Wegwerf-Mail-Diensten werden generell gelöscht!

Sollten Sie sich zum ersten Mal registrieren oder nach erfolgreicher Registrierung anmelden vermeiden Sie es bitte einzig auf Ihre Internetseite/Ihren Shop hinzuweisen. Diese Einträge werden von der Administration gelöscht. Das Forum soll allen helfen, nicht nur Ihrem Shop!


Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Bernd Lauster

Anfänger

  • »Bernd Lauster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 20. August 2007

  • Nachricht senden

1

Montag, 1. März 2004, 22:31

LED

Hallo! vielleicht ne doofe Frage: hab ich das richtig verstanden, dass LED's grundsätzlich einen Trafo benötigen, entweder extern oder in die leuchte integriert? also wenn nun jemand Niedervolt ablehnt wg. der Strahlung des Trafos müsste er erst recht LED ablehnen. Richtig???
Superdanke! Bernd

Foren-Supervisor

unregistriert

2

Dienstag, 2. März 2004, 00:14

Re: LED

Again ... hallo Herr Lauster,

richtig = falsch und doch richtig . . !? Es gibt zwar Netzspannungs-LEDs aber die sind seltener in der Anwendung gegenüber den 12/24V LEDS.

Beide LM, sowohl Niedervoltglühlampen als auch LEDs benötigen einen Spannungsumformer (Trafo) von der Netzspannung auf die Betriebsspannung des LMs.

Elektronische Konverter guter Qualität tragen das EMV Zeichen (elektromagnetische Verträglichkeit). Damit ist gewährleistet, das von diesen Bauteilen eine minimalisierte Strahlung (gesetzteskonform) ausgeht.

Um es kurz und verständlich zu machen: wir wissen nicht, wie viele elektr. Trafos zusammengepackt die Strahlung eines Handys oder einer Mobilfunkantenne/ eines Hochspannungsmasten ersetzt . . . einzeln eingesetzt ist die mgl. Strahlung eines el. Trafo (mit Prüfzeichen), egal ob NV-Halogen oder LED-LM sicherlich vernachlässigbar . . . ;-)

Beste Grüße.
Manfred Kunath

Achim Pütsch

unregistriert

3

Dienstag, 2. März 2004, 13:46

Re: LED

Hallo,

so verharmlosen sollte man das Thema Elektrosmog nicht. Denn die Strahlungsbelastung nimmt täglich zu und die Auswirkungen sind noch nicht genauestens erforscht.
Kritisch ist bei elektr. Transformatoren wie sie bei LED/NV-Halogenglühlampen verwendet werden, die sekundären Leitungen vom Transformator, da sie wie eine Sendeantenne wirken. Je länger die Leitung, desto höher die Strahlungsleistung - daher ist sie auch auf eine maximale Länge begrenzt.
Zumindest würde ich von einer Anwendung in Schlafräumen (vor allem in Kopfnähe) abraten.

MfG
Hans-Joachim Pütsch

Robert Härter

unregistriert

4

Dienstag, 2. März 2004, 17:11

Re: LED

Hallo Herr Pütsch,
gelten diese Bedenken auch für Gleichstrom-Trafos?
Grüße
Robert Härter

joachim

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 20. August 2007

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 2. März 2004, 23:24

Re: LED

Hallo Forum,
gerade für den Betrieb von LEDs bietet sich ein kapazitiver Spannungsteiler mit anschliessender Gleichrichtung an. Dies eliminiert die Trafoproblematik, was die Abstrahlung betrifft. Oder übersehe ich da was?
mfg
joachim

Jan Weinmann

unregistriert

6

Mittwoch, 3. März 2004, 10:33

Re: LED

Schönen guten Tag!

Bei echten Gleichspannungstrafos mit glatter Ausgangsspannung gibt's keinen E-Smog im umstrittenen Sinne. Jedenfalls entstehen keine Wechselfelder, die wie Sender wirken (wenn ich falsch liege, kläre man mich bitte auf), sondern eher ein statisches Spannungs- und Magnetfeld, das bei Niederspannung sicherlich komplett zu vernachlässigen ist.

Beim Betrieb von LEDs an Netzspannung (bzw. generell Wechselspannung) neigen diese zum Flimmern. In den Fällen also elektronische Konverter werwenden, die einen HF-Ausgang haben, oder eine gut geglättete gleichgerichtete Spannung.

Beste Grüße
Jan Weinmann

Achim Pütsch

unregistriert

7

Mittwoch, 3. März 2004, 14:00

Re: LED

Hallo,

es ist genauso wie es Herr Weinmann sagt. Richtige Gleichspannung kein Wechselfeld. Das Problem bei den Elektronischen Konvertern ist die "gehackte" 12 V-Wechselspannung, die normalerweise zwischen 20 kHz und 50 kHz liegt (siehe Abbildung).

MfG
Achim Pütsch

Klaus Weller

unregistriert

8

Donnerstag, 4. März 2004, 10:30

Re: LED

Hallo Herr Weinmann,
bei LED steckt ´Diode´ im Namen, also ein Teil, das Strom nur in einer Richtung durchlässt. An Wechselspannung betrieben gibt´s Licht nur wärend einer Halbwelle, daher das Flackern. Mit einem HF-Netzteil ist dieses Flackern nicht mehr zu sehen. Dennoch sollte eine LED grundsätzlich mit sauberem Gleichstrom betrieben werden, denn nur so wird ein relativ teueres Bauteil optimal ( maximales Licht ) betrieben.

Grüsse
Klaus Weller

Klaus Weller

unregistriert

9

Donnerstag, 4. März 2004, 10:38

Re: LED

Hallo Joachim,
kapazitive Spannungsteiler eignen sich nur für kleine Leistungen. Die ´Trafoproblematik´
wird eliminiert, dafür handelt man sich einen Sack voll anderer Probleme ein. Netzspitzen z.B. gehen ungehintert zur LED durch, im Einschaltmoment stellt der Kondensator einen Kurzschluss dar etc. ...

Bei der angesprochenen Problematik ist zu beachten, dass bei der LED-Technik die Ströme wesentlich kleiner sind als bei Halogenlampen und damit auch die Störfelder.

Grüsse
Klaus Weller

10

Mittwoch, 14. April 2004, 00:32

Re: LED

Hallo,

Wie sieht es mit Hochwolt LED aus? Sind die auch bedenklich wegen Elektrosmok?