Sie sind nicht angemeldet.

Herzlich willkommen in unserem Forum. Falls dieses Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung der einzelnen Funktionen dieses Forums näher erläutert.
Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Mitteilungen zum Datenschutz! Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang.

Wir bitten um Ihre Beachtung: um Eintrags-Spam zu vermeiden werden neue Registrierungen nicht automatisch freigeschaltet. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten sobald Ihre Registrierungsanmeldung von unserem Team geprüft wurde. Sollte Ihre E-Mail-Adresse/ Name/ IP bei Ihrer Registrierung nicht akzeptiert werden und Sie innerhalb von 24 Stunden keine Freischaltungs-Mail mit Ihren Benutzerdaten erhalten wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Administrator dieses Forums. Registrierungen mit E-Mail Adressen von Wegwerf-Mail-Diensten werden generell gelöscht!

Sollten Sie sich zum ersten Mal registrieren oder nach erfolgreicher Registrierung anmelden vermeiden Sie es bitte einzig auf Ihre Internetseite/Ihren Shop hinzuweisen. Diese Einträge werden von der Administration gelöscht. Das Forum soll allen helfen, nicht nur Ihrem Shop!


Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Christoph Rörtgen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 20. August 2007

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. August 2004, 15:04

Informationen über Lichttechnik

Hallo.
Dies ist mein erster Eintrag in Ihrem Forum und ich bemühe mich, trotz meines sehr begrenzten Wissens in diesem Bereich, ein erfordertes Niveau zu erreichen.

Zunächst eine kurze Erläuterung und meiner Frage:Ich möchte eine Decke mit Makrolon verkleiden und dieses mit LEDs hinterleuchten. Die Makrolonplatten sind in 600x600millimeter große Quadrate geschnitten und jeweils durch metallene Trennscheiben von einander abgeschottet. Insgesamt sind es 30 Quadrate die hinterleuchtet werden sollen. Im Endeffekt möchte ich einen ähnliches Bild erreichen, wie es MoodLight mit ihren Panels anbietet, alles jedoch an einer Decke montiert. Da ich ebenfalls den Effekt des Farbwechsels übernehmen möchte, bietet dieses Projekt ein weiteren Kniff.

Nun zu meinem Problem: Im Elektrik-Bereich besitze ich sehr geringe Erfahrung und daher nur begrenztes Wissen. Daher möchte ich Sie bitten, mir entsprechende Lektüre zu empfehlen, welche Grundlagen in der Technik, Planung und Montage vermittelt. Zum Einen sollten Informationen gegeben werden, was für Materialien am Besten zu benutzen sind. Meine bisherigen LED-Erfahrungen stammen aus dem Case-Modding im PC-Bereich, sind also begrenzt und auf Platinen beschränkt. Zum Anderen interessiert mich die Technik. Was für Netzteile, Vorschalt- und Steuergeräte, etc. ich benötige. Auch so kleine Fragen wie ‚Was für Streuungswinkel sollten die LEDs besitzen, damit mein Quadrat ordentlich ausgeleuchtet wird’ beschäftigen mich.

Wie Sie schon merken, bei mir handelt es sich um einen lernwilligen, aber blutigen Anfänger. Daher bitte ich Sie um Lektürehilfen, aber auch um besser passende Foren als dieses, in welchen ich gelegentliche Fragen stellen könnte, ohne jemanden auf die Füße zu treten.

Ich hoffe auf Antwort und verbleibe mit freundlichen Grüßen
Christoph Rörtgen

2

Donnerstag, 26. August 2004, 10:56

Re: Informationen über Lichttechnik

Hi Christof,
tip einfach mal LED mit Leisten oder Array bei Google ein. Da findest du so viele Anbieter von LED Produkten das du dich kaum noch retten kannst.
An deiner Stelle würde ich erstmal ein paar wenige Leuchtdioden kaufen um zu sehen wie hell sie sein müssen, der Preis pro LED kann ja auch zwischen 5 cent und einem oder mehr Euro liegen. Es gibt auch viele Anbieter die schon fertige LED Arrays anbieten (Leiterplatte mit vielen LEDs draufgelötet) an, sind recht teuer - so 15 Euro fürn Feld mit 20 LEDs is schon fast günstig.

Du wolltest das ja auch mit wchselnder Farbe machen, da gibt es RGB-LEDs die können stufenlos Farben wechseln, über den gesammten sichtbaren Bereich und vieleicht aoch drüber hinaus. Die RGB-LED sind auber nicht ganz preiswert und die Anschaltung auch was kniffliger.

Hier ein paar Links die ich ganz gut finde, gibts bestimmt bessere:

http://www.ppp-led.de/
http://www.led-info.de/all/links.htm
http://www.led-info.de

hoffe ich hab dir geholfen

Gruß

Klaus