Sie sind nicht angemeldet.

Herzlich willkommen in unserem Forum. Falls dieses Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung der einzelnen Funktionen dieses Forums näher erläutert.
Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Mitteilungen zum Datenschutz! Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang.

Wir bitten um Ihre Beachtung: um Eintrags-Spam zu vermeiden werden neue Registrierungen nicht automatisch freigeschaltet. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten sobald Ihre Registrierungsanmeldung von unserem Team geprüft wurde. Sollte Ihre E-Mail-Adresse/ Name/ IP bei Ihrer Registrierung nicht akzeptiert werden und Sie innerhalb von 24 Stunden keine Freischaltungs-Mail mit Ihren Benutzerdaten erhalten wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Administrator dieses Forums. Registrierungen mit E-Mail Adressen von Wegwerf-Mail-Diensten werden generell gelöscht!

Sollten Sie sich zum ersten Mal registrieren oder nach erfolgreicher Registrierung anmelden vermeiden Sie es bitte einzig auf Ihre Internetseite/Ihren Shop hinzuweisen. Diese Einträge werden von der Administration gelöscht. Das Forum soll allen helfen, nicht nur Ihrem Shop!


Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christine Basler

unregistriert

1

Dienstag, 17. Januar 2006, 18:05

Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

Hallo,

Ich suche einen Hersteller fuer Tischlampen in Kugelform (ca. 180mm Durchmesser) und Elypsenform (ca. 250mm Höhe) aus milchweissem Material (Kunststoff?). Das Material sollte auf alle Fälle unzerbrechlich sein.
Ich habe etwas Ähnliches unter

http://www.xxxxxxxxx.de/product_info.php/products_id/29506/Kiia.html gefunden.
Wie kann ich einen solchen Fabrikanten finden?
Ich habe schon das Internet absucht, aber keine Fa gefunden. Könnte mir jemand helfen?

Danke Euch!
Christine

[Nachtrag Forensupervisor: Links auf Billigheimer-Shops werden nicht unterstützt]

M. Anders

unregistriert

2

Dienstag, 17. Januar 2006, 19:27

Re: Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

z. B. Moonlight, Epstein, Meltzer, Sompex u.v.a. - alle aus PC opalweiss, teilweise wird sowohl eine gländzende oder matte Oberfläche angeboten.

Alle Links unter Leuchtenhersteller

Christine Basler

unregistriert

3

Dienstag, 17. Januar 2006, 21:59

Re: Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

Danke Herr/Frau Anders fuer Ihre Antwort.

Darf ich nochmals nachhaken:
Epstein und Meltzer befinden sich nicht in der Datenbank, ich kann Ihre Webseite auch über Google nicht finden.
Bei Sompex finde ich nur Glaskugeln (werde aber nochmal nachfragen)

Hätten Sie noch weitere Hersteller zur Hand? Die Datenbank ist so wahnsinnig gross und die Suchfunktion bringt mich auch nicht weiter.


Was ist PC? Oder meinten Sie vielleicht PVC?

Herzlichen Dank fuer Ihre Hilfe,

Christine Basler

Foren-Supervisor

unregistriert

4

Dienstag, 17. Januar 2006, 22:25

Re: Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

Hallo Frau Basler,

M. Anders meinte mit PC= Polycarbonat. Die Fa. Epstein ist in der Datenbank (Leuchtenhersteller Buchstabe 'E', Elke Epstein - Außenleuchten). Die Fa. Meltzer ist nicht gelistet da keine Internetseite vorhanden ist bzw. uns nicht bekannt ist.

Wir haben den Shop Ihres Links besucht. Der Hersteller einer Kugelleuchte in diesem Billig-Preissegment wird sicherlich weder in Deutschland noch Europa zu finden sein. Da wir fernöstliche Hersteller nicht in unserer Datenbank führen, auch in Zukunft nicht aufnehmen werden und diese Billigheimer-Methoden, die uns Fachplaner tagtäglich das Leben schwer und schwerer machen nicht unterstützen, werden wir den Link auf den Shop auch rausnehmen. Eine Kugelleuchte zu einem Preis von 12.50 € inkl. Steuer ist unter dem Niveau dieser Internetplattform!
Sorry.

Trotzdem viel Erfolg und beste Grüße.
Manfred Kunath

Christine Basler

unregistriert

5

Dienstag, 17. Januar 2006, 23:50

Re: Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

Herr Kunath,

herzlichen Dank fuer Ihre Antwort.
Der Link sollte auch nur der Anschauung dienen.
Es ging mir dabei um die Form/Aussehen, nicht um den Preis.
Ich kann Ihre Argumentation sehr gut verstehen.

Viele Dank nochmals,
Christine Basler

M. Anders

unregistriert

6

Mittwoch, 18. Januar 2006, 09:19

Re: Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

...die letzte URL die wir von Meltzer haben (2002) war www.lightlamps.com
Viel Erfolg

Robert Härter

unregistriert

7

Mittwoch, 18. Januar 2006, 11:16

Re: Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

Hallo Herr Kunath,
die Firma Meltzer und Partner, auch "Light & Lamps", besteht nicht mehr.
Schöne Grüsse
Robert Härter

E-Installateur aus Köln

unregistriert

8

Dienstag, 24. Januar 2006, 16:09

Re: Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

.....und ich dachte immer, "Lichtplaner" werden aufgrund ihrer planerischen Fähigkeiten beauftragt und unabhängig davon, welche Discount-Leuchten gerade irgendwo verramscht werden ;-)

Foren-Supervisor

unregistriert

9

Donnerstag, 26. Januar 2006, 08:44

Re: Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

Hallo nach Köln, "schon die Karnevals-Mütze an?" Sie scheinen offensichtlich noch nicht den Zusammenhang zwischen verbauten Anlagekosten und Honorar, zwischen Qualität und Quantität, zwischen Masse und Verantwortung für den Bauherrn nicht nur während sondern ins besondere auch nach Fertigstellung begriffen zu haben. M. Kunath

E-Installateur aus Köln

unregistriert

10

Sonntag, 29. Januar 2006, 14:05

Re: Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

...........zumindest habe ich nicht den Zusammenhang verstanden zwischen Billig-Leuchten und "täglich den Planern das Leben schwer machen".

Foren-Supervisor

unregistriert

11

Sonntag, 29. Januar 2006, 19:00

Re: Suche Hersteller von Tischlampe aus Kunststoff Kugel-und Elypsenform

.... dann will ich Ihnen das mal schnell erläutern und für Sie hoffen, das Ihnen so Etwas nicht passiert.

Fallbeispiel: ein Kunde beauftragt Sie als Planer mit einer Beleuchtungsplanung nebst Angebot der Anlage. Die Planungskosten nach HOAI berechnen sich dabei zu ca. 1/10tel der angebotenen Anlagekosten. Da die professionelle Ausarbeitung sicherlich über reine Massen- und Kostenermittlung hinausgeht ist dieses Honorar angemessen.

Fall 1.1: Dieser Kunde geht nun bei Mitanbietern, Fachgeschäften und Einrichtungshäusern mit Ihrer Ausarbeitung hausieren, möglichst bestrebt bei gleicher oder vergleichbarer Anlage die Kosten zu drücken (was in der Regel erfolgreich ist da diese ja keine komplette Ausarbeitung mehr anfertigen müssen). Mit diesen gesenkten Anlagekosten kommt der Kunde wieder zu Ihnen als Planer und hat, ohne Ihr Zutun Ihr Honorar damit automatisch gekürzt.

Fall 1.2: Der Kunde bittet Sie nun, auf Basis des neuen preiswerteren (in der Regel billigeren) Gegenangebotes ebenfalls nach Kostenminimierungen zu suchen. Im Klartext: Sie investieren nochmals Zeit (und somit Geld) und reduzieren mit jeder Minute Arbeitsaufwand auch Ihr Honorar.

Fall 1.3: Im äußersten Fall, siehe Tenor des Threads, kauft oder ersteigert sich Ihr Kunde Billigware (neue/ gebrauchte) und konfrontiert Sie dann mit den tatsächlichen Anlagekosten. Ihr Honorar ist "futsch". Schlimmer noch: wenn es mit diesen Billigheimer-Produkten dann im Betrieb Probleme gibt sind Sie als Fachplaner, auch wenn Sie nichts dazu können wieder der erste Ansprechpartner. Spätestens dann müssen Sie feststellen, außer Ärger und Stress an diesem Projekt nur draufgezahlt zu haben.

Ich hoffe, zumindest jetzt ist Ihnen der Zusammenhang klar geworden!

Ich kann Fachkollegen nur dringend raten, sich jede Ausarbeitung (Plan erstellen, Berechnungen, Beratungen vor Ort oder im Büro, Bemusterungen, Angebote etc.) mit einem Copyright zu schützen und/ oder bezahlen zu lassen. Kommt es dann tatsächlich zum Auftrag wie geplant, kann man möglicherweise über eine teilweise Gutschrift des Planungshonorares nachdenken bzw. sprechen.

Einleuchtenden Gruß nach Köln. M.Kunath