Sie sind nicht angemeldet.

Herzlich willkommen in unserem Forum. Falls dieses Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung der einzelnen Funktionen dieses Forums näher erläutert.
Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang.

Wir bitten um Ihre Beachtung: um Eintrags-Spam zu vermeiden werden neue Registrierungen nicht automatisch freigeschaltet. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten sobald Ihre Registrierungsanmeldung von unserem Team geprüft wurde. Sollte Ihre E-Mail-Adresse/ Name/ IP bei Ihrer Registrierung nicht akzeptiert werden und Sie innerhalb von 24 Stunden keine Freischaltungs-Mail mit Ihren Benutzerdaten erhalten wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Administrator dieses Forums. Registrierungen mit E-Mail Adressen von Wegwerf-Mail-Diensten werden generell gelöscht!

Sollten Sie sich zum ersten Mal registrieren oder nach erfolgreicher Registrierung anmelden vermeiden Sie es bitte einzig auf Ihre Internetseite/Ihren Shop hinzuweisen. Diese Einträge werden von der Administration gelöscht. Das Forum soll allen helfen, nicht nur Ihrem Shop!


Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HankyMank

Anfänger

  • »HankyMank« ist männlich
  • »HankyMank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2015

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. März 2017, 15:46

Kennt sich jemand mit Einbaugehäuse für die Lichtregulierung aus?

Hallo zusammen, ich bin am Überlegen meine Wohnungsbeleuchtung über ein zentrales Bedienelement zu steuern.
Sprich ein Einbaugehäuse mit Display an einer Wand zu installieren. Ich finde das echt stylisch und mag es auch wenn man die Beleuchtung einzeln dimmen kann. Ich habe allerdings überhaupt keine Erfahrungen damit und weiß auch nicht was gut oder schlecht ist.
Da bei dem Wetter eine Menge Zeit bleibt um sich darüber Gedanken zu machen und das Netz nach Infos zu durchsurfen, habe ich jetzt mal angefangen mich ernsthaft mit solchen Disyplays, Terminals zu beschäftigen. Ich habe mir da von OKW so ein Gehäuse (Terminal Display) angesehen und finde das eigentlich ganz gut, kennt den jemand Alternativen oder kann mir etwas sagen auf was man da besonders achten soll ?( ?(
Mir ist eine leichte Bedienung wichtig, natürlich sollte das Preis-Leistungsverhältnis auch stimmen, jedoch habe ich wie gesagt kaum Vorstellungen darüber.
Ich wäre für ein paar erste Eindrücke, Meinungen, Erfahrungen wirklich dankbar.
Wünsche euch eine regenfreie Woche :thumbdown: und bin jetzt schon mal auf die Resonanz gespannt.
Schöne Grüße :)

kleines Licht

Anfänger

  • »kleines Licht« ist männlich

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2015

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 26. März 2017, 15:56

Es wäre sicher gut, wenn Du das Pferd von einer anderen Seite aufzäumen würdest. Denn vor dem Display steht die Frage, mit welcher Technik Du ans Werk gehen möchtest/kannst/musst. Und: ob Dein System mehr als nur Licht können soll. Um einige Beispiele zu nennen: KNX (Gebäudeautomation), DALI, DMX (beide Licht - für alle genannten Systeme gibt es "Displays", die einbaubar sind und somit von Hause aus über entsprechende Einbausets verfügen). Zusätzlich gibt noch eine Reihe weiterer Möglichkeiten, die auf Funk/WIFI oder anderen Netztopologien beruhen und über Tablets (als "Displayersatz") ansteuerbar sind. Diese Grundentscheidung musst Du treffen, um Deine Leuchten oder Kreise auch entsprechend aufzubauen bzw. auszurüsten.

Was das Preis-Leistungsverhältnis angeht... was für Dich OK ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Je nach System und Leistungsfähigkeit sowie in Abhängigkeit von den zu schaltenden Leuchten/Verbrauchern bist Du mit allen notwendigen Komponenten (ein "Display" alleine hilft nicht) schnell zwischen ein paar 100EUR bis hoch in den deutlich 4-stelligen Bereich.

HankyMank

Anfänger

  • »HankyMank« ist männlich
  • »HankyMank« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2015

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. März 2017, 10:07

Danke für deine Tipps, da muss ich mich erst nochmal genauer mit befassen. Dachte nicht an die Technik, die vorher noch berücksichtigt werden muss. Ich danke dir auf jeden Fall schon einmal für deinen Hinweis kleines Licht :)
Es wäre sicher gut, wenn Du das Pferd von einer anderen Seite aufzäumen würdest. Denn vor dem Display steht die Frage, mit welcher Technik Du ans Werk gehen möchtest/kannst/musst. Und: ob Dein System mehr als nur Licht können soll. Um einige Beispiele zu nennen: KNX (Gebäudeautomation), DALI, DMX (beide Licht - für alle genannten Systeme gibt es "Displays", die einbaubar sind und somit von Hause aus über entsprechende Einbausets verfügen). Zusätzlich gibt noch eine Reihe weiterer Möglichkeiten, die auf Funk/WIFI oder anderen Netztopologien beruhen und über Tablets (als "Displayersatz") ansteuerbar sind. Diese Grundentscheidung musst Du treffen, um Deine Leuchten oder Kreise auch entsprechend aufzubauen bzw. auszurüsten.

Was das Preis-Leistungsverhältnis angeht... was für Dich OK ist, kann ich natürlich nicht beurteilen. Je nach System und Leistungsfähigkeit sowie in Abhängigkeit von den zu schaltenden Leuchten/Verbrauchern bist Du mit allen notwendigen Komponenten (ein "Display" alleine hilft nicht) schnell zwischen ein paar 100EUR bis hoch in den deutlich 4-stelligen Bereich.
Hallo zusammen, ich bin am Überlegen meine Wohnungsbeleuchtung über ein zentrales Bedienelement zu steuern.
Sprich ein Einbaugehäuse mit Display an einer Wand zu installieren. Ich finde das echt stylisch und mag es auch wenn man die Beleuchtung einzeln dimmen kann. Ich habe allerdings überhaupt keine Erfahrungen damit und weiß auch nicht was gut oder schlecht ist.
Da bei dem Wetter eine Menge Zeit bleibt um sich darüber Gedanken zu machen und das Netz nach Infos zu durchsurfen, habe ich jetzt mal angefangen mich ernsthaft mit solchen Disyplays, Terminals zu beschäftigen. Ich habe mir da von OKW so ein Gehäuse (Terminal Display) angesehen und finde das eigentlich ganz gut, kennt den jemand Alternativen oder kann mir etwas sagen auf was man da besonders achten soll ?( ?(
Mir ist eine leichte Bedienung wichtig, natürlich sollte das Preis-Leistungsverhältnis auch stimmen, jedoch habe ich wie gesagt kaum Vorstellungen darüber.
Ich wäre für ein paar erste Eindrücke, Meinungen, Erfahrungen wirklich dankbar.
Wünsche euch eine regenfreie Woche :thumbdown: und bin jetzt schon mal auf die Resonanz gespannt.
Schöne Grüße :)