Sie sind nicht angemeldet.

lightning

Anfänger

  • »lightning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 27. Januar 2011

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. Januar 2011, 23:56

LED oder ESL ?

Hallo Community

da ich gerade dabei bin meine Wohnung zu renovieren und ich dieses mal bei der Beleuchtung vor allem auf niedrigen Stromverbrauch achten möchte, stellt sich mir die Frage, mit welchem Leuchten-Typ ich billiger dran bin. Man hört ja immer von diesen neuen Energiesparlampen, aber haben die wirklich einen geringeren Energiebedarf als so ein paar kleine LEDs ?
Ich weis leider nicht wo ich einge geziehlte Antwort auf diese Frage finden kann, deshalb wollte ich mich mal an euch richten !

Freue mich über jeden sinnvollen Beitrag.

MfG
...God's Lightning...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »lightning« (11. Februar 2011, 15:16)


Beiträge: 424

Registrierungsdatum: 24. August 2007

  • Nachricht senden

2

Samstag, 29. Januar 2011, 11:57

Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Kaufen Sie im Wohnbereich am Besten das, was Ihnen gefällt. (gemütlich/modern/klassisch.....) Achten Sie auf Dimmbarkeit, da wo es gewünscht wird. Den Stromverbrauch würde ich im Wohnbereich als allerletztes beachten, da die Beleuchtung nur einen kleinen Teil des Gesamtenergiebedarfes einer Wohnung ausmacht. Da kann man woanders mehr und sinnvoller sparen (Heizung, Dämmung, Fenster…)


Wohnst du schon, oder sparst du noch :?:

Franz Maschker
Wir lieben Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken. Vorausgesetzt, sie denken dasselbe wie wir.

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2010

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 1. Februar 2011, 01:10

Try LED!

Hallo lightning!

Ziemlich ähnlicher Username. Der Witz mit dem lightning statt lighting ist halt immer wieder aktuell.



Der größte Vorteil einer ESL-Lösung sind die Initialkosten. Zumindest bei häufigem kurzem einschalten oder draußen setze ich nur noch auf LED.

Das mit dem Quecksilber in der ESL ist mir auch nicht so recht und bei billigen ESL hatte ich schon das Problem mit Ausgasungen (riecht merkwürdig überm Esstisch) und dass die Teile manchmal gesummt haben. Im Bad und im WC gaben die günstigen ESL schon nach einem halben Jahr den Geist auf.



Man muss bei allen Lampen stark darauf achten, wohin das meiste Licht abgestrahlt wird. Wenn es von der Leuchte zu einem großen Teil zurück auf die Lampe gestrahlt wird statt raus aus der Leuchte, macht der Typ keinen Sinn.

Zudem ist auch die Lichtmenge (Lichtstrom -> Lumen) entscheidend, da es hier noch extrem große Unterschiede bei den erhältlichen LED Lampen gibt (je nach dem wie aktuell die Technologie...). LED Lampen haben nach dem Einschalten eigentlich 115% des angegebenen Lichtstroms statt der immer angegebenen 100%, während ESL teils anfänglich nur 30% abstrahlen. Ähnlich ist das bei kalten Umgebungstemperaturen => z.B. draußen im Winter. Die ESL wird nicht warm genug und gibt kaum noch Licht ab, während sich die LED-Lampe extrem wohl fühlt und deutlich mehr Licht abgibt als angegeben. Problem ist teils nur, dass das Eis von schwachen LED Leuchten (und LED-Ampeln) nicht mehr wegschmilzt und dass LEDs empfindlich auf eingedrungene Feuchtigkeit reagieren.



Es gibt auch mittlerweile sehr warmweiße LED Lampen mit bis zu 2700 K - also echt Glühlampenweiß und wegen des geringeren Blauanteils und der nicht vorhandenen UV-Strahlung sehr augenschonend (je kälter das Licht, desto agressiver). Das Spektrum ist bei LED Lampen kontinuierlicher.

Zu beachten ist, dass es LED Lampen nicht so gerne warm mögen. Also lieber nicht in enge geschlossene Leuchten (wie z.B. Schildkrötenform-Deckenleuchten) einbauen, sonst geben sie weniger Licht ab und halten weniger lang.



Also dann ist nur noch die Frage << jetzt kaufen oder später wenn die Preise gefallen sind >>.

Viel Spaß damit! +g_l

Deine "Flash Lightning GmbH"

lightning

Anfänger

  • »lightning« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 27. Januar 2011

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Februar 2011, 23:26

Guten Abend, Flash Lightning !

erst einmal vielen Dank für die ausführliche Antwort, top :thumbsup:

Jaja noch ein erleuchteter^^ aber den Nick habe ich in Anspielung an das Buch "Illuminatus" gewählt. -:-

Um nochmal kurz auf mein Startposting einzugehen, ich habe mich jetzt nicht rein aus energiespartechnischen Gründen für LED entschieden sondern auch weil ich mir denke, Glühbirnen gibt es keine mehr, und über die Energiesparlampen hört man ja auch Negatives, da könnte man auch mal was neues ausprobieren. Die einzige Vorraussetzung ist halt, dass das Licht einigermasen dem von "normalen Glühbirnen" ähnelt. Ich habe auch selbst schon schlechte Erfahrung mit ESL gemacht, was die Lichtfarbe angeht.

Okay das mit den extremen Unterschieden habe ich mir schon gedacht, aber ich denke bei ESL ist es auch nicht gerade einfacher ein geeignetes Leuchtmittel zu finden, dass auch optisch ansprechend aussieht.
Ich denke für mich wären dann besonders die sehr warmweißen LED's interessant. Dann werde ich mich mal ausgiebig mit den verschiedenen Leuchten Herstellern beschäftigen und mir die Lumenzahlen nochmal genauer angucken, und gegebenenfalls nochmal im Fachmarkt nachfragen.
Jetzt weis ich schonmal das mein Vorhaben realistisch ist.

Vielen Dank für eure Tipps :thumbup:

MfG
...God's Lightning...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lightning« (11. Februar 2011, 15:17)