Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 36.

Samstag, 26. Mai 2018, 09:18

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Lebensdauer-Feinabstufungen sind zu komplex

"Technische" Lebensdauerangaben mit Lichtstrom-Rückgängen von genauer +-10% pro 25000h und dazu auch noch mit Statistik (der B-Wert) sind eher Augenwischerei. Es gibt Lebensdauerprojektionen auf Basis von 9000-12000h Labor-Langzeittests (LM-80 Tests und TM-21 Projektionen), aber die werden mit ausgesuchten 25-30 (oder nur 11-15 COB Modulen, also Spiegeleier-ähnlichen) LEDs mit eher warmen Farbtemperaturen aber bei CRI 80 durchgeführt und das rein bei Laborbedingungen, also stabil, ohne Strom-Sch...

Mittwoch, 26. Juli 2017, 21:42

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Der Unterschied im Spektrum von LEDs

Das ist richtig, das Spektrum von LEDs sieht von der Form her ein wenig (aber nicht sehr viel!) anders aus und es fehlen die Infrarot und teilweise tiefrot-Anteile sowie jegliches violettes und UV Licht. Es gibt auch eine kleine Delle im cyan-Anteil, wo LEDs weniger Licht haben und dafür ein klein wenig mehr Blauanteil, aber gleichzeitig kein violett und UV. Allerdings unterscheidet sich das Spektrum einer Kompakt-Leuchtstofflampe noch stärker von dem natürlicher Lichtquellen. Schlechte und im i...

Mittwoch, 26. Juli 2017, 20:20

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

LED Licht viel unschädlicher als Sonnenlicht

Hallo! Ja LED-Leuchten mit kaltweißen hellen blendenden Punkten im Leuchten-Erscheinungsbild, die mit billiger flackernder Elektronik betrieben werden, finde ich auch nicht schön und sollten verboten werden .... Um solche Leuchten geht es in diesen Studien. Aber für Nachts empfehle ich sehr warmweiße Leuchten (2700K Farbtemperatur oder sogar kleiner) mit nicht zu großer Helligkeit - zur Sehaufgabe passend. Muss man sich nur orientieren können, muss es nur zum Kartenspiel ausreichen oder sollte m...

Montag, 24. November 2014, 20:51

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Rotes Licht fürs Algenwachstum

Das mit dem Sonnenlicht ist kleine schlechte Idee, denn in den bis zu 100000 Lux des Sonnenlichts ist relativ viel dieses Rotanteils (Wellenlänge 625-650nm) drin. Rote LEDs mit dieser Wellenlänge gibt es viele. Die Frage ist aber, wieviel man braucht - wieviel mW an roter LED-Leistung entspricht den 100klx Sonnenlicht? Ich würde sagen, man liegt im Bereich 30-70W Strahlungsleistung pro qm, also max. 120W elektrische LED-Leistung pro m². Man muss natürlich nach Leuchten und nicht nach LEDs suchen...

Dienstag, 4. November 2014, 15:18

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Großflächenbeleuchtung nur wo nicht anders möglich

Schon mal den Schattenwurf bei Großflächenbeleuchtung gesehen? Damit lässt sich nicht vernünftig arbeiten, auch wenn alles theoretisch auf Bewertungsebenen gesehen gut ausgeleuchtet ist. Deshalb möglichst viele oder lang ausgedehnte (lineare z.B.) Lichtquellen, damit störende Schattenbildung vermieden wird. Gerade wenn es eine Deckenkonstruktion gibt, an der die Leuchten aufgehängt werden können. Klar, auf einem Rollfeld sollten nicht allzu viele Masten stehen aber die Arbeiter haben dort meist ...

Montag, 3. November 2014, 14:22

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Wieso immer diese Retrofit LED Röhren?

Soll das Leuchtmittel inkl. der Vorschaltelektronik demnach zukünftig austauschbar sein? Während der Rest der Leuchte nicht quasi unreinigbar verschmutzt und korrodiert? Oder warum nicht gleich eine Leuchte mit eingebauten LED Modulen? Vom Preis her sind die Retrofit Röhren eher teuer, nicht so schaltfest, oft nicht dimmbar und müssen früher gewechselt werden. Die Leuchtengehäuse müssen auch auf Sicherheit geprüft werden etc. und werden daher sicher nicht günstig - insbesondere wenn sie so groß ...

Sonntag, 5. Oktober 2014, 11:16

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

"Leuchtdichte"

Hallo! Endlich mal wieder ein anspruchsvolleres Thema, bin schon fast eingeschlafen bei dem was hier sonst so gefragt wird.... Die wahrgenommene Maximalleuchtdichte hängt vom Betrachtungsabstand ab, da das Auflösungsvermögen des Auges begrenzt ist. Im Büro kann man allerdings oft normalerweise wesentlich höhere Leuchtdichten wahrnehmen, als es die Angaben (Normleuchtdichten, UGR Angaben) weismachen. Das kommt daher, dass man in der Norm den Lichtstrom auf die Gesamt-Lichtaustrittsfläche mittelt....

Montag, 14. Oktober 2013, 22:49

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Kosteneffizienz von gutem Licht

Generell haben LEDs das Problem, dass sie ineffizienter sind, wenn Ihr Farbwiedergabeindex besser ist und wenn die Farbtemperatur kleiner ist. Dadurch wird es mit dem Thermomanagement schwieriger (teurer) und es gibt weniger Lumen fürs gleiche Geld (pro LED-Halbleiter-Fläche) bzw. einen höheren Energieverbrauch und Preis bei gleichem Lichtstrom. Ein optimaler Nennwert von 2700K bezieht sich meist auf die LED selbst und die unterliegt einem Farbtemperatur-Shift wenn sie warm wird, der sich deutli...

Mittwoch, 14. August 2013, 00:29

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Verarschen kann ich mich selber!

Ob sie flimmert oder nicht, sieht vielleicht nicht jeder sofort. Dass hier Werbung fürs eigene Produkt gemacht werden soll, schon eher, denn z.B. der jetzt gelöschte Direktlink aufs Originalbild, der vom CMS nicht einmal so weitergelinkt wird, war schon sehr verdächtig! Interessant ist daran, was man heutzutage so produzieren kann. Es ist aber auch einiges noch daran zu verbessern, bis daraus was Ernstes wird. Allerdings gibt es so viel ich weiß auch eine EU-Richtlinie, nach der eigentlich unter...

Montag, 12. August 2013, 22:59

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Voll Retro, aber eher Kunst als nützlich!

Ist das Kunst oder kann das weg?Aber bitte nicht einschalten! Denn wer hat denn bisher schon den Glühfaden im nicht gedimmten Zustand bewundert und will das heute auch noch (nicht dimmbar)? Das gibt ja auf Dauer einen Schaden im Auge Außerdem ist hoffentlich ist kein Vakuum in den Lampen, sonst wird erst recht keine Wärme von den LEDs abgeleitet. Ob sich sowas wohl durchsetzen kann? Von der Lichtverteilung ist das wieder wie bei einer Energiesparlampe - viel zur Seite, wenig nach vorn. Wenn das,...

Donnerstag, 8. August 2013, 21:01

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Wichtige Vor- und Nachteile

Aus vielen Punktlichtquellen eine homogen leuchtende lineare Lichtquelle zu machen ist nicht einfach. Da hat die Leuchtstoffröhre Vorteile. Der über die Länge definierte Lichtstrom, das Dimmverhalten und das Temperaturverhalten (insbesondere im Außenbereich oder Garagen etc. => einzuhaltende Mindestbeleuchtungsstärken auch bei niedrigen Temperaturen) macht die Leuchtstoffröhrenlösung oft im Endeffekt zu einer relativ energieintensiven Lösung gegenüber LED-Systemen. Und die Lebensdauer und vor al...

Donnerstag, 8. August 2013, 20:46

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

LED Nachteile?

Zitat von »luxi« Servus, Meine Meinung ist: Viele Menschen vertragen das LED Licht schlecht und mögen es deshalb nicht. Ich denke, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis eine andere Technik das Licht der Welt erblicken wird. Was kann man denn am LED Licht schlecht vertragen? Geht es darum, dass es zu kaltweiß ist, Farben zu blass darstellt, flimmert und blendet? Das wäre nämlich alles eine Frage der Qualität und unterscheidet eben oft noch die billigen von den hochwertigen Lösungen. Oder fehl...

Mittwoch, 3. April 2013, 12:03

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

LED Bauarten

Grundsätzlich gibt es drei Bauarten, in denen LEDs als Komponenten ausgeführt sein können: Bedrahtete LEDs (z.B. 5mm LEDs): sind die seit gut 20 Jahren bekannte Bauform mit einem transparenten Gehäuse, das gleichzeitig das Licht einigermaßen engstrahlend oder bei Weihnachtsbeleuchtungen seitlich abstrahlend richtet SMD-LEDs: Automatisch durch SMD-Technologie bestückbare LEDs, LED-Chips auf Keramik-Substrat oder in Hightech-Kunststoff Reflektortöpfchen gesetzt und mit Silikon ummantelt und dadurc...

Dienstag, 15. Januar 2013, 23:48

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Lebensdauern v.a. im gewerblichen Einsatz interessant!

Bei den Retrofit LED-Lampen werden oft zur Kostensenkung und damit die Bauform noch kleiner sein kann schlechtere Elektrolyt-Kondensatoren eingesetzt, die dann eben je heißer desto schneller kaputtgehen. Vor allem auch deshalb ist das Wärmemanagement sehr wichtig und hier erkennt man Qualität auch teils am Gewicht. Mehr Alu kann besser sein. Die Kühlrippen funktionieren aber nicht unbedingt besser als innenliegende Lüftungskanäle und innerhalb der Lampe muss vor allem jeder kleinste Wärmewiderst...

Dienstag, 15. Januar 2013, 23:31

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Die richtige Lichtverteilung für die Leuchte?

Vor allem bei den "Lampen" (Leuchte) von diesem Link, ist es wichtig, wie die Lichtverteilung der Lampe (des Leuchtmittels) aussieht! Strahlt sie nur den Schirm an, der dann schön leuchtet, aber das gute teure LED-Licht großteils schluckt, oder strahlt sie daran vorbei? Und dann wohin? Nach unten oder oben oder wieviel denn wohin? Ich suche immer noch richtig effiziente Wohnraumleuchten, die das LED-Lampen-Licht richtig in den Raum strahlen und kaum schlucken. Vom Farbwiedergabeindex steht da ab...

Dienstag, 15. Januar 2013, 22:51

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Photobiologische Sicherheit der Lampe?

Es gibt da mittlerweile eine IEC Norm dazu, nach der die Lampe mit einer Risikoklasse zur Photobiologischen Sicherheit eingestuft wird und u.U beschriftet werden muss. Die Norm gilt nicht nur für LED, wie viele oft glauben! Sie ist für Leuchten- und Lampenhersteller verpflichtend um die CE-Konformität sicherzustellen.

Dienstag, 15. Januar 2013, 22:44

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Ich will auch weißes Licht ohne UV, Blau- und Grünanteile! Natriumdampflampen fürs Museum!

Oje, da muss wer hin, der sich richtig auskennt. Wenn man gelbe Farbtöne als solche erkennen will, sollte man tunlichst auch blau im Spektrum haben, denn sonst wird nichts aus dem Gelb - dann ist nämlich der Farbkontrast völlig dahin! Und wie soll das Bild genüsslich betrachtet werden, wenn nicht unter möglichst demselben Licht wie dem, unter der es der Künstler gemalt hat? Das ist damals unter Sonnen oder Kerzenlicht entstanden - also sollten Bilder mit Natur-Darstellung dem Betrachter unbeding...

Dienstag, 25. September 2012, 21:09

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Ripple & noise?

Die Angabe Ripple & Noise könnte darauf hinweisen, dass es kein perfektes DC ist. Und somit können bei langen Leitungslängen elektromagnetische Abstrahlungen befürchtet werden, die das System evt. nicht mehr normkonform machen kann. Den Hinweis in der Fußnote zum Ripple verstehe ich nicht ganz.

Donnerstag, 26. April 2012, 22:45

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

Light+Building 2012

Es wurden von den beiden großen Lampenherstellern und zwei drei anderen Herstellern solche hocheffizienten Module vorgestellt (nicht für Strahler, sondern lineare oder quadratische LED-Module), die schon zum Teil in Leuchen verbaut werden und worauf sie wohl auch Ihre Garantie geben. Ich kenne leider die Garantiebedingungen im Detail nicht, aber die versuchen hier schon, den Markt anzuheizen, würde ich sagen. Die Garantie erstreckt sich aber seltenst auf mehr als 5 Jahre und das sind nunmal etwa...

Dienstag, 24. April 2012, 21:57

Forenbeitrag von: »Flash Lightning GmbH«

LEDs sind die Zukunft!

Die Bauart der am meisten eingesetzten LEDs ändert sich gerade stark und damit fallen auch die Preise. Das wiederum erhöht die Stückzahlen und die Preise fallen weiter..... - wer also nicht auf LED setzt verliert am Ende wahrscheinlich. Schwach finde ich allerdings, wie teils immer noch sogar von führenden Herstellern mit der Lichttechnik in Leuchten mit LEDs umgegangen wird. Dort wird nur Wert auf supereffiziente Optiken gelegt, ohne den Beleuchtungswirkungsgrad zu beachten, denn dieser ist ja ...