Sie sind nicht angemeldet.

Herzlich willkommen in unserem Forum. Falls dieses Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung der einzelnen Funktionen dieses Forums näher erläutert.
Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Mitteilungen zum Datenschutz! Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang.

Wir bitten um Ihre Beachtung: um Eintrags-Spam zu vermeiden werden neue Registrierungen nicht automatisch freigeschaltet. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten sobald Ihre Registrierungsanmeldung von unserem Team geprüft wurde. Sollte Ihre E-Mail-Adresse/ Name/ IP bei Ihrer Registrierung nicht akzeptiert werden und Sie innerhalb von 24 Stunden keine Freischaltungs-Mail mit Ihren Benutzerdaten erhalten wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Administrator dieses Forums. Registrierungen mit E-Mail Adressen von Wegwerf-Mail-Diensten werden generell gelöscht!

Sollten Sie sich zum ersten Mal registrieren oder nach erfolgreicher Registrierung anmelden vermeiden Sie es bitte einzig auf Ihre Internetseite/Ihren Shop hinzuweisen. Diese Einträge werden von der Administration gelöscht. Das Forum soll allen helfen, nicht nur Ihrem Shop!


Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wolkenlady

Anfänger

  • »Wolkenlady« ist weiblich
  • »Wolkenlady« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 7. Mai 2018

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. Juli 2018, 09:12

Konformationserklärung für Leuchten und ihre Richtlinien, BITTE UM UNTERSTÜTZUNG

Hallo,

Ich bin neu in diesem Forum und habe durch einen älteren Beitrag hierher gefunden.

Ich möchte gerne Unikate an Leuchten bauen. Ich nutze dabei eine Leuchte eines Hersteller, welches insgesamt aus Glas besteht, z.B. Grönö oder Lykta von Ikea.
Da ich das Produkt mit Mosaiken beklebe und verfuge, wird daraus ein neues Produkt und ich bin laut Gesetz der neue Hersteller.
Die Mosaiksteine bestehen aus Glas und auch der Kleber und die Fugenmasse sind nicht bedenklich.
Ich verändere das alte Produkt also nicht dermaßen, aber ich wäre haftbar und muss eine CE Konformationserklärung verfassen. Kann ich die alte Erklärung vom alten Hersteller übernehmen?

Muss ich neben der Niederspannungsrichtlinie und die vom Hersteller genannten, noch weitere beachten?

Bin ich auf der sicherer Seite, da ich die Leuchte nicht groß verändere? Insbesondere die Elektrik lasse ich in Ruhe.

Ich verändere an sich nur die Schale bzw. Erweitere sie mit weiteren Glas.

Ich möchte trotzdem bevor ich mit der weiteren Produktion beginne, auf der sicherer Seite sein.

Ich würde mich über Ratschläge und konstruktive Kritik freuen.

Danke.

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 9. Juli 2018

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Juli 2018, 09:17

Hallo Wolkenlady,
prinzipiell gilt:
  • alle in der Europäischen Union in Verkehr gebrachten elektrischen Betriebsmittel (dazu zählen auch Leuchten) müssen den Vorgaben der Niederspannungsrichtlinie erfüllen
  • die Einhaltung der Vorgaben wird in der CE-Konformitätserklärung bestätigt
  • die CE-Konformitätserklärung ist vom Inverkehrbringer des elektrischen Betriebsmittels zu erstellen

Ich gehe davon aus, dass Du die komplette Leuchte unter Deinem Namen vermarktest (einschließlich der zugekauften Komponenten) und damit Dein Name auf der Leuchte erscheint. In diesem Falle bist Du Inverkehrbringer und verpflichtet, eine entsprechende CE-Konformitätserklärung zu erstellen.