Sie sind nicht angemeldet.

roger88

Anfänger

  • »roger88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Mai 2010, 03:10

LED und Insekten

Hi Forum,

in meinen Garten möchte ich einen LED-Fluter platzieren für eine chicke Fassadenbeleuchtung meines Gartenhauses.
Ganz konkret würde ich diesen Fluter erwerben (s.u.)
Dieser benutzt sogenannte "HighPower-LED".

Stimmt es, dass LEDs keine Insekten anlocken? Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Ist das abhängig vom Weißton?
greets
roger

[Admin-Edit: Bildquellennachweis Fa. Lumeron GmbH]
»roger88« hat folgendes Bild angehängt:
  • lumeron_LED_Wallwasher_BL_3.jpg

Thorsten

Fortgeschrittener

  • »Thorsten« ist männlich

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 20. August 2007

Wohnort: NRW

Beruf: Fachberater Lichtplanung / EGH

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. Mai 2010, 11:10

Hallo Roger,

vielleicht hilft ja folgender (schon etwas älterer) Thread weiter:

Planzenlicht kontra Insekten

Mir selbst ist auch nur der Hinweis geläufig, möglicht "warmtönig" zu beleuchten um Insekten möglichst wenig anzulocken.

Gruß, Thorsten

Lampengeist

Anfänger

  • »Lampengeist« ist männlich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 11. März 2009

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Lichtkaufmann

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Mai 2010, 17:15

Hallo Roger,

ich bin zwar auch (noch) kein Spezialist 8) in diesem Thema, habe aber weil wir mit Straßenbeleuchtung und auch mit Insektenschutzgeräten hin und wieder zu tun haben, einen Auszug aus einer Studie der Uni Mainz abgespeichert. Ich könnte mir auch vorstellen, dass neben der Lichtfarbe die Frequenz des Lichts für Insekten eine Rolle spielt. Anziehend auf Insekten wirkt z.B. Leuchtstofflampenlicht wegen des 50Hz-Flimmerns. Sie nehmen das Licht nicht wie wir als kontinuierlich wahr, sondern gewissermaßen als An- und abschalten. Anbei jedenfalls ein pdf mit dem Auszug aus der Studie.
(Quelle: Siteco/Osram)

Gruß
Lampengeist
»Lampengeist« hat folgende Datei angehängt:
Mit Menschen über Licht sprechen zu dürfen, macht den Beruf zur Lebenseinstellung ! -:-

roger88

Anfänger

  • »roger88« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. Mai 2010, 03:48

Hallo

jo vielen Dank für die Infos...
ich glaube ich muss es einfach ausprobieren...

Es wird ja eh ein kurzer Sommer dieses Jahr. X(


greets
roger

Biber

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Juni 2010

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. Juni 2010, 09:44

Hallo

jo vielen Dank für die Infos...
ich glaube ich muss es einfach ausprobieren...

Es wird ja eh ein kurzer Sommer dieses Jahr. X(


greets
roger
Die Sommer sind doch schon seit einigen Jahren ziemlich mau. Ich weiß schon gar nicht mehr, wann wir das letzte Mal einen normalen Sommer hatten. Also 25-30 Grad von Anfang/Mitte Juni bis Ende August/Anfang September. Die meiste Zeit war's immer zu kühl und wenn es dann doch mal für ein paar Tage warm wurde, dann gleich fast 40 Grad, so dass man sich nach spätestens zwei Tagen schon wieder ne Abkühlung gewünscht hat, die dann auch prompt kam, dann aber gleich wieder unter 25 Grad. Also immer abwechseln zu kalt oder zu heiß.

Edgar Cap

Anfänger

  • »Edgar Cap« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 20. August 2007

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Juni 2010, 12:54

Hi Forum,

in meinen Garten möchte ich einen LED-Fluter platzieren für eine chicke Fassadenbeleuchtung meines Gartenhauses.
Ganz konkret würde ich diesen Fluter erwerben (s.u.)
Dieser benutzt sogenannte "HighPower-LED".

Stimmt es, dass LEDs keine Insekten anlocken? Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht? Ist das abhängig vom Weißton?
greets
roger
auch wenn der beitrag schon älter ist, hier meine erfahrungen & beobachtungen:
bei einer party war einmal ein schwarzlichröhre im einsatz, die wand wo sie hingestrahlt hat war schwarz von insekten!
im schauraum haben wir zwei große lampenschirme in der ausstellung, eine mit glühlampen die andere mit sparlampen bestückt,
die leuchte mit den sparlampen war zur ameisenflugzeit ständig mit toten ameisen voll.
ursache ist der blaulicht/UV anteil (wenn auch gering) den sparlampen haben. da LED leuchten weder UV noch infrarotstrahlung abgeben sollte
es insektentechnisch weniger probleme geben, weißes licht zieht insekten eher noch an als gelbes,
als insektenfreundlichstes leuchtmittel gilt die natriumdampflampe ;-)
schöne grüße aus wien 8)
edgar
[Admin-Edit: Bildquellennachweis Fa. Lumeron GmbH]

Biber

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 11. Juni 2010

  • Nachricht senden

7

Freitag, 18. Juni 2010, 17:56


die leuchte mit den sparlampen war zur ameisenflugzeit ständig mit toten ameisen voll.
ursache ist der blaulicht/UV anteil (wenn auch gering) den sparlampen haben. da LED leuchten weder UV noch infrarotstrahlung abgeben sollte
es insektentechnisch weniger probleme geben, weißes licht zieht insekten eher noch an als gelbes,
Na super. Mir flogen schon letzten Sommer die ganzen Tierchen im Wohnzimmer um die Deckenlampe. Und inzwischen ist die mit Sparlampen bestückt, genau wie die meisten anderen Lampen hier in meiner Wohnung.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Biber« (28. Juni 2010, 09:39)


  • »Klaus Weller« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 4. September 2007

Beruf: GF Diana Electronic-Systeme GmbH

  • Nachricht senden

8

Samstag, 3. Juli 2010, 16:56

Hallo,
je blauer das Licht, desto mehr mögen es die Insekten. Also warmweiße LEDs - die allerdings keine so hohe Lichtausbeute haben -
oder gleich gelb bzw amber.

Gruß
Klaus Weller


www.ledscale.de

9

Mittwoch, 18. Juli 2012, 00:11

LED und Insekten

Die Frage kann beantwortet werden, LED hat primär keine UV-Lichtanteile im weißen Licht,
Und die Temperatur-Unterschiede sind sehr groß.


im Garten würde ich grundsätzlich LED empfehlen, Standard IP65, VDE oder Tüv besser achten.

Strahler009

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 4. April 2013

  • Nachricht senden

10

Freitag, 12. April 2013, 10:41

Da ich mich ebenfalls mit dem Thema beschäftigt habe sind LED Lampen am geeignetsten Insekten abzuhalten, da im Lichtspektrum sehr wenig bis kein UV Licht enthalten ist.

Je blauer das Licht - desto mehr Insekten werden angezogen - ein Grund warum Insektenlampen blaues Licht mit viel UV Anteil strahlen.

Je gelber das Licht, desto weniger wird es von Insekten "erkannt".

Trotzdem ist zu sagen, dass jede Art von Licht Insekten in der Nacht anzieht da sie es ja zur Orientierung nutzen. Ganz ausschließen lässt es sich somit leider nicht.
Am Besten im unteren Lumenbereich arbeiten... gelbes Licht hat ca. 900
Warmweißes Licht hingegen schon wieder über 2000.

Gambert

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. Mai 2013

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 29. Mai 2013, 10:33

bei dem wetter sollte man im moment damit ja keine probleme haben :)

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. Juni 2013, 12:07

LED-Lampen strahlen kein UV- und IR-Licht ab, an dem sich viele Insekten orientieren. Daher solltest Du weniger Probleme mit dem Krabelgetier haben.
Natürlich gibt es Ausnahmen, aber es sollte nicht so eine Invasion werden, wie ich sie letztens auf dem Herbergs-Klo hatte, wo irgendein Depp nachts das Fenster auf- und das Licht (Glühlampe) angelassen hatte.

Allerdings hält das Mücken oder andere Blutsauger nicht ab, da sie ja nach den Körperausdünstungen gehen.

Peter_Meier

Anfänger

  • »Peter_Meier« ist männlich

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 16. Juni 2013

Wohnort: Herford

Beruf: Elektrotechniker

  • Nachricht senden

13

Montag, 17. Juni 2013, 20:48

LED-Lampen strahlen kein UV- und IR-Licht ab, an dem sich viele Insekten orientieren. Daher solltest Du weniger Probleme mit dem Krabelgetier haben.
Natürlich gibt es Ausnahmen, aber es sollte nicht so eine Invasion werden, wie ich sie letztens auf dem Herbergs-Klo hatte, wo irgendein Depp nachts das Fenster auf- und das Licht (Glühlampe) angelassen hatte.

Allerdings hält das Mücken oder andere Blutsauger nicht ab, da sie ja nach den Körperausdünstungen gehen.

Das habe ich leider auch schon feststellen müssen :D

Lembancy

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 8. Juli 2013

  • Nachricht senden

14

Montag, 15. Juli 2013, 10:29

Ja genau, LED Leuchten gelten als recht insektenfreundlich. Deswegen stellen immer mehr Städte auf LED bei der Straßenbeleuchtung um. Informationen zum Thema insektenfreundliche Außenbeleuchtung:

http://stadtwerke-wolfhagen.de/index.php…=225&Itemid=178
http://www.strassenlicht.de/index.php?op…htung&Itemid=53
http://region-hannover.bund.net/themen_u…senbeleuchtung/
Nicht weil es schwer ist fangen wir es nicht an, weil wir es nicht anfangen ist es schwer.
(Seneca)

Plüschi

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 29. Oktober 2013, 08:50

Ich meine, mal einen Artikel darüber gelesen zu haben, wie man einem Insektenproblem, dass wohl im Hamburger Retortenstadtteil "HafenCity" aufgetreten sei, beigekommen ist, indem man an einigen Stellen des Viertels die Straßenbeleuchtung durch LEDs und die hier auch schon erwähnten Natriumdampfleuchten sicherstellt.

Vor allem hat das Forscherteam, das daran gearbeitet hat wohl festgestellt bei welchen Wellenlängen am wenigsten Tierchen angezogen werden und aus den Ergebnissen spezielle Lampen entwickelt, die jetzt wohl auch zum Verkauf stehen.

Wenn du dir allerdings mal die Beleuchtung in der HafenCity ansiehst, dann wirst du feststellen, dass die, wie der ganze Stadtteil, irgendwie schon ziemlich hässlich ist.