Sie sind nicht angemeldet.

Herzlich willkommen in unserem Forum. Falls dieses Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung der einzelnen Funktionen dieses Forums näher erläutert.
Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Mitteilungen zum Datenschutz! Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang.

Wir bitten um Ihre Beachtung: um Eintrags-Spam zu vermeiden werden neue Registrierungen nicht automatisch freigeschaltet. Sie erhalten eine E-Mail mit Ihren Zugangsdaten sobald Ihre Registrierungsanmeldung von unserem Team geprüft wurde. Sollte Ihre E-Mail-Adresse/ Name/ IP bei Ihrer Registrierung nicht akzeptiert werden und Sie innerhalb von 24 Stunden keine Freischaltungs-Mail mit Ihren Benutzerdaten erhalten wenden Sie sich bitte per E-Mail an den Administrator dieses Forums. Registrierungen mit E-Mail Adressen von Wegwerf-Mail-Diensten werden generell gelöscht!

Sollten Sie sich zum ersten Mal registrieren oder nach erfolgreicher Registrierung anmelden vermeiden Sie es bitte einzig auf Ihre Internetseite/Ihren Shop hinzuweisen. Diese Einträge werden von der Administration gelöscht. Das Forum soll allen helfen, nicht nur Ihrem Shop!


Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tobias

Anfänger

  • »Tobias« ist männlich
  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14. Januar 2013

Wohnort: Köln

Beruf: Lichtdesigner

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. Januar 2013, 17:43

Wichtige Größen bei LED-Leuchtmitteln

Hi,

ich habe vor einiger Zeit einen kleinen Artikel über LED-Leuchtmittel und deren Einsatz im privaten Bereich geschrieben. Hierzu habe ich einige wichtige Größen und Merkmale wie Farbwiedergabeindex, Leistung, Dimmbarkeit, Lichtstrom, Bauform, etc. für den Laien erläutert.
Gerne stelle ich den Artikel hier zur Verfügung und freue mich über Feedback.

http://www.designe-deine-lampe.de/blog/l…p-oder-flop-57/


Viele Grüße

Tobias
Leuchtende Grüße

Tobias Bley
CEO - A&B Vertriebsgesellschaft mbH - www.designe-deine-lampe.de
Inhaber - Highlight Veranstaltungstechnik, Tobias Bley - www.highlight-ac.de

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2010

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Januar 2013, 23:31

Die richtige Lichtverteilung für die Leuchte?

Vor allem bei den "Lampen" (Leuchte) von diesem Link, ist es wichtig, wie die Lichtverteilung der Lampe (des Leuchtmittels) aussieht!
Strahlt sie nur den Schirm an, der dann schön leuchtet, aber das gute teure LED-Licht großteils schluckt, oder strahlt sie daran vorbei? Und dann wohin? Nach unten oder oben oder wieviel denn wohin? Ich suche immer noch richtig effiziente Wohnraumleuchten, die das LED-Lampen-Licht richtig in den Raum strahlen und kaum schlucken.
Vom Farbwiedergabeindex steht da aber nicht so viel drin. Und nicht dass gleich jeder die 100 will! Bei LED-Licht ist der R9 interessant. Der zeigt, wie gut rot wiedergegeben wird und da sind die Schwachstellen vieler LEDs und LED-Lampen. Vor allem, wenn man viele Holzoberflächen hat, hilft ist das tiefrot bei der angenehmen Licht-Atmosphäre. Das können meist nur welche mit Ra >=90 gut und die haben oft rote LEDs mit drin, was potentiell Probleme bereiten kann (teils leichte Rotverschiebung wenn die Lampen kalt sind oder Grünverschiebung wenn sie zu heiß sind).


Viel wichtiger als der Unterschied bei einem Farbwiedergabeindex über 90 ist bei der Betrachtung von Bildern, ob sie am Bildschirm, mit den richtigen Druckfarben aber vor allem mit der richtigen Farbtemperatur betrachtet werden.

Ich bin von den zwei großen Leuchtmittelherstellern ja nicht so überzeugt. Ich nehme auch nicht jeden billig-Schrott mit schlechtem Vorschaltgerät, der dann das Radio stört. Der große bayrische Lampenhersteller arbeitet aber auch recht stark mit den Tricks, dass die Farbtemperatur eher etwas kälter ist als angegeben usw. um den Lichtstrom bei nicht allzu großer Leistungsaufnahme zu erreichen. Ich habe nur LED-Lampen von einem Österreichischen Lampenhersteller und damit bisher mit den fünf 10W double click, einer 6 W Globe und einer 5W Kerzen- Lampe sehr gute Erfahrungen gemacht. Die gab es einmal verbilligt über einen Energieversorger der Region. Selbst die Kerzenlampe hält sich wacker in einer Salzkristallleuchte, wo ansonsten die Fassung extrem rostet. Dort bekomme ich auch nach einer Registrierung 3 Jahre Garantie.

Lightning striked me! +s_g

Tobias

Anfänger

  • »Tobias« ist männlich
  • »Tobias« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 14. Januar 2013

Wohnort: Köln

Beruf: Lichtdesigner

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Januar 2013, 21:46

Hi,


erstmal danke für das Feedback. Tatsächlich ist das Abstrahlverhalten von LED-Leuchtmittel (auch in Abhängigkeit der Bauform) ein anderes als bei Glüh- und Halogenlampen. Der ausgeleuchtete Bereich kann je nach Bauform homogener sein, da keine Schattierungen durch eine Glühwendel zu Stande kommen, allerdings fällt mir auch kein LED-Leuchtmittel ein, welches annähernd im kompletten Raumwinkel von 4pi sr abstrahlt.
Ob sich die entsprechende Charakteristik nun für eine Leuchte eignet hängt halt sehr stark von eben dieser und auch dem persönlichen Geschmack ab.
Mit dem österreichischen Hersteller habe ich bisher kaum Erfahrung sammeln können, ich werde mich aber zeitnah darum kümmern ;)


Beste Grüße


Tobias
Leuchtende Grüße

Tobias Bley
CEO - A&B Vertriebsgesellschaft mbH - www.designe-deine-lampe.de
Inhaber - Highlight Veranstaltungstechnik, Tobias Bley - www.highlight-ac.de